Als Designerin werde ich oft gefragt was gutes Design ausmacht. Du hast als Gründer/in ein für dich qualitativ hochwertiges Produkt oder eine durchdachte Dienstleistung entwickelt. Wie nur überzeugst du jetzt deine Kunden davon? Wie kannst du sicher sein, dass du die richtige Zielgruppe ansprichst? An diesem Punkt kommt das Design deiner Marke und die Möglichkeiten einer guten Gestaltung ins Spiel.

Was gutes Design ausmacht, fasse ich dir hier in 4 Punkten zusammen:

Gutes Marken-Design schafft Aufmerksamkeit

Sicherlich bist du im DM schon einmal vor einer besonderen Verpackung stehen geblieben, wie z.B. der Shampooflasche die aussieht wie ein Smoothie oder du bist vor einem HOLLISTER Laden stehen geblieben, einfach aus dem Grund, dass laute Musik und ein komplett dunkler Laden aus der Ladenzeile hervorsticht. Und das ist der Punt. Gutes Marken-Design sticht aus der Masse hervor, es gewinnt deine Aufmerksamkeit – egal ob negativ oder positiv. Diese Aufmerksamkeit und Neugierde hilft dir dabei, dass Interessenten auch zu Kunden werden.

Gutes Marken-Design heißt nutzerfreundliches Design

Wenn du also die Aufmerksamkeit deines Kunden gewonnen hast ist der 2. Punkt, dem Kunden schnell und einfach zu kommunizieren worum es geht. Dein Kunde entscheidet inSekunden ob er sich näher mit dem Angebot beschäftigt oder weiterzieht. Daher muss dein Produkt/Dienstleistung genau deine Zielgruppe ansprechen und das Design zum Kauf oder Buchung lenken. Hast du dich schon einmal in einem Kaufhaus plötzlich in der Zwischenetage befunden, obwohl du ins Erdgeschoss wolltest, da die Rolltreppenführung verwirrend war? Ärgerlich und ein Beispiel negativen Designs, da schlechte Beschilderung. Hingegen wirst du bei IKEA mit einfach Pfeilsymbolen und Fuss-Abdrücke auf dem Boden, geschickt durch 1 Etage und alle Abteilungen gelenkt. Nutzerfreundliches Design lenkt deinen Kunden somit zu den Inhalten, die er sucht. Wenn er diese schnell findet überzeugt ihn das zum Kauf.

Gutes Marken-Design erfordert eine genaue Zielgruppe

Gutes Design gefällt nicht jedem Betrachter, denn jede Zielgruppe ist unterschiedlich. Wenn du an die bunte, schrille und glitzernde Kinderabteilung im Kaufhaus denkst, gefällt dir was du da siehst? Wahrscheinlich nicht – jedoch verkaufen sich die Spielzeuge sehr gut, da die Kinder bunte Spielsachen lieben. Gutes Design muss deine Zielgruppe ansprechen und neugierig machen und nicht einfach nur für alle schön aussehen. Schönheit liegt im Auge des Betrachters und die Menschen sind von vielen Einflüssen wie Herkunft, Bildungsstand, Geschlecht, Werte etc. beeinflusst. Wichtig für dein Business ist, herauszufinden welche Bedürfnisse deine Zielgruppe hat und mit welchem Stil sich deine Zielgruppe identifizieren kann. Dann bietet starkes Design deiner Zielgruppe nicht nur „etwas Schönes“ sondern einen Vorteil und Hilfe.

Gutes Marken-Design spart Zeit und Geld

Warum? Weil mit einem guten Marken-Design deine Gestaltungsrichtlinien festgelegt werden. Dein Logo, deine Farbwelt und die verwendeten Schriften und Illustrationen werden einmal definiert und auf alle Werbemittel angewendet. So erkennt dich dein Kunde immer wieder. Das schafft Vertrauen. Du musst dir nicht bei jeder Werbemaßnahmen wieder etwas Neues überlegen. Das spart Zeit und Geld.

Welches Symbol und Farbe verwendet z.B. der Sender VOX? Genau eine rote Kugel. Ein Schauspieler mit einer roten Kugel in der Hand symbolisiert für dich sogleich – aha die Sendung läuft auf VOX. Einheitliche und oft wiederkehrende Werbemaßnahmen lassen sich so in den Köpfen der Menschen verankern. Einmal ein gutes Marken-Design erarbeitet, sollte man dabei bleiben!

Wenn du überlegt ein Business zu starten und noch kein passendes, einheitliches Marken-Design hast, kannst du dich gerne bei mir für ein kostenloses Erstgespräch melden. Hier findest du meine Kontaktdaten.